Susanne Stumpf

Krankengymnastik

ZENTRUM FÜR GANZHEITLICHE BIOLOGISCHE SCHMERZTHERAPIE

Aktuelle Angebote

Verschenken Sie zu Weihnachten einen persönlichen Gutschein! 

Kombinieren Sie verschiedene Bausteine jeweils aus dem Bereich Wellness, Gesundheit und Schönheit

Die Aktion ist gültig bis 24.12.2019

Wellness:

"Entspann-Dich-Schön" -Aromamassage

mit Aromaöl nach Wahl

- Honig-Ingwer
- Limette-Bambus
- Zirbe
- Wildrose

40 Minuten 75 €


"Hot-Stone" - Massage

Spezialölmischung aus 

- Mandelöl
- Kokosöl
- pflegendem Karottenöl
- regenerierendem Calendulaöl

50 Minuten 105 €


Gesundheit:

Fußreflexzonen - Massage

- zu Beginn mit basischem Fußbad

40 Minuten 60 €


Detox - Behandlung

- zu Beginn mit basischem Fußbad

- heißer Ingwer-Tee

90 Minuten 140 €


Schönheit:

Anti-Cellulite - Behandlung

Spezial-Massage zur Gewebestraffung

- incl. Vitamin C Bombe - Smoothie

60 Minuten 125 €


Personaltrainer - Stunde

- Bauch-Beine-Po
- Yoga
- Wirbelsäule

60 Minuten 99 €


BEHANDLUNGSSPEKTRUM

Physiotherapie

Manuelle Therapie

Zur Schmerzlinderung und Mobilisation werden bei reversiblen Funktionseinschränkungen/

-störungen der Gelenke entsprechende Grifftechniken angewandt. 

Unterschieden wird: 

MT nach MAITLAND, MC.KENZIE, KALTENBORN/EVJENTH! 

Auswahlkriterium für die jeweilige Technik ist direkt abhängig von der Befunderhebung des behandelnden Therapeuten.

Lymphdrainage

Das grundlegende, unser Leben ermöglichende System ist das Zusammenspiel von Lymphe und Zelle. Alle weiteren Funktionssysteme des Körpers von Herz-Kreislauf bis Sinnesorgane unterliegen dem übergeordneten Lymphe-Zelle-Kooperationssystem und dienen ihm und seinem Ziel, der Lebensverwirklichung des Makroorganismus. "Dr. med. A.H. Barth". Manuelle Lymphdrainage ist eine sehr sanfte, aber dennoch effektive Behandlungsform bei angeborenem oder erworbenem Lymphstau. Durch Anwendung entsprechender Grifftechniken wird das Lymphsystem aktiviert, die Pumpleistung der Lymphgefäße verbessert. Neben der entödematisierenden Wirkung ist die tonussenkende, schmerzlindernde, sympathikolytische Wirkung auf die Skelettmuskulatur ganz beachtlich! Bei ausgeprägten, lymphatischen Erkrankungen empfiehlt sich die Kombination mit anschließender Kompression durch Kompressionsverbände oder maßgefertigte Kompressionsstrümpfe; eventuell mit nachfolgender Bewegungstherapie, wie z.B. Ergometerfahren etc.

Krankengymnastik

Wird bei Funktionsstörungen und Fehlentwicklung angewandt und ist ein ärztlich verordnetes Heilmittel. Das Leitbild ist das normale Bewegungsverhalten des gesunden Menschen. Zur Wiederherstellung der Funktionen wählt der Therapeut aus einer Vielzahl von Behandlungstechniken die aus, mit der er das Ziel am besten und schnellsten erreicht!


Osteopathie

Der Körper des Menschen/des Lebewesens wird als eine biologische Einheit wahrgenommen, die sich in ständiger Wechselwirkung mit ihrer Umgebung befindet. Dies beschreibt eine sowohl funktionelle, als auch energetische Wechselwirkung zw. Körper/Geist und Seele zum einen "in sich", zum anderen mit dem "Außen". Ist die Wechselwirkung "in sich" gestört, ist auch die Wahrnehmung und Wechselbeziehung zum Außen verändert. Der Organismus kann dekompensieren und erkranken. Hier greifen die einzelnen osteopathischen Techniken: Parietale-/Viszerale-/Kranio-sakrale Technik! Nach umfassender Anamnese und Diagnostik wähle ich/der Therapeut die entsprechende Technik aus. Nicht nur das Lösen von Verklebungen der Gewebsschichten und damit die Wiederherstellung einer ausgeglichenen Gewebespannung und Mobilität, sondern auch die Aktivierung der selbstheilenden Mechanismen des Körpers ist hierbei entscheidend: EINKLANG ZWISCHEN KÖRPER-GEIST-SEELE ist hier der ganzheitlich Therapieansatz und das Therapieziel!

Klassische Massage

Je nach angewandter Technik ist die Wirkung auf den Körper sehr groß: - Entspannung der Muskulatur, der Haut und des Bindegewebes - Verbesserung der Durchblutung - Verbesserung des Zellstoffwechsels Damit verbunden: Stressabbau, Wirkung auf das Vegetativum


  • Naturmoor

    Naturmoorpackungen sind Einmalpackungen. Das Moor ist von einer Fließschicht umhüllt, die auf das zu behandelnde Hautareal aufgelegt wird. Die eigentliche Wärme wird mittels Wärmeträger (der zuvor im Wasserbad erhitzt wurde) auf das Moor aufgebracht. So wird zu starke Hitze direkt im Behandlungsbereich vermieden, wichtige Heilstoffe des Moores können jedoch in das Gewebe diffundieren! Diese Anwendung ist sehr hygienisch und qualitativ hochwirksam! Das Behandlungsspektrum reicht von allen orthopädischen Erkrankungen über degenerative WS-Gelenkerkrankungen bis zu chronischen Stadien rheumatischer Symptomatik!

    Schlingentisch

    Traktionen und Kräftigungen können hubfrei durch spezielle Aufhängungen in Schlingen am Schlingentisch durchgeführt werden. Besonders vorteilhaft für Bandscheibenvorfälle, BSprotrusionen, Hüftarthrosen und Hüftdysplasien. Hier kann der Patient auch nach Therapieende bleiben, entspannen und/oder trainieren. Entzündungen in Gewebsschichten hinterlassen Verklebungen. Ist die Gelenkkapsel betroffen, sind Traktionen die Therapie der Wahl!

    Trainingstherapie

    Befund-/Patientenorientierte Trainingstherapie

    Die Trainingstherapie wird nicht nur befundorientiert, sondern ganz individuell

    - nach den Bedürfnissen des Patienten - zusammengestellt und begleitet.

    Einzeln/
    in kleinen Gruppen/
    Mit oder ohne Gerät

    Möglich sind Einzelbetreuung, oder Unterricht (mit/ohne Musik) in kleinen Gruppen 

    (max. 4 Personen) nach Wunsch mit oder ohne Trainings-Therapiegeräte

    Trainingspläne

    Trainingspläne werden sowohl für den Leistungssportler, den ambitionierten Freizeitsportler als auch Patienten-/Befundorientiert erstellt

    Wellness

    Hot-Stone-Massage

    Die Hot-Stone-Massage hat ihren Ursprung auf Hawaii. Dort wurde diese Art der Steintherapie im Bereich des körperlichen und seelischen Leidens eingesetzt. So wurde eine effektive Massage entwickelt, bei der die glatten, erhitzten Vulkansteine als Werkzeug dienten. Durch ihre entspannende, stressabbauende und vitalisierende Wirkung ist sie auch bei uns im Bereich: Wellness/Massage nicht mehr wegzudenken. Die Hot-Stone-Massage besitzt ein breites Anwendungsspektrum mit vielfältigen Wirkungen: Verbesserung des Gewebestoffwechsels durch Verbesserung der Durchblutung und Verstärkung des Lymphflusses! Abtransport von Sehlackstoffen! Durch die Auswahl an Steinen und Ölen kann sehr individuell auf den Patienten eingegangen werden (z.B. bei Gewebeverklebungen - Hauterkrankungen etc.)

    Fußreflexzonentherapie

    Die Fußreflexzonen befinden sich im Bereich der Fußsohle. Sie stehen in Wechselbeziehung zum gesamten Körper. Jeder Reflexzone wird ein bestimmtes Organ zugeordnet. So ist es möglich, über eine spezielle Massage dieser Zone auf das zugeordnete Organ therapeutisch einzuwirken. Allgemeine Körperreaktionen werden positiv beeinflusst, das Immunsystem angeregt. Die Anwendungsgebiete der FRM sind zahlreich: Zur Unterstützung/Ergänzung bei Gelenk-/WS-beschwerden, bei Funktionsstörungen v. Organen, Erschöpfung, Kopfschmerz/Migräne, Schlafstörungen, Hormonstörungen, Lymphödem

    Naturheilkunde

    Ausleitungsverfahren/Entgiftung

    "Ausleitungsverfahren gehören zu den ältesten Heilverfahren der Menschheit. Seit den Forschungen Kellners, Pischingers, et.al., die sich mit der Neurophysiologie beschäftigt haben, können wir auf eine fundierte wissenschaftliche Wirktheorie der Verfahren zurückgreifen. Ausleitungsverfahren sind ihrer Natur nach blockadebrechende, entstauende Therapien. Stauungen in der Hämodynamik werden gelöst, perivaskuläre Ödeme der Gelose verschwinden und es entstehen weitreichende Wirkungen auf die Stoffwechselleistung, den Säure-/Basen-Haushalt und damit auf den Gewebstonus und Grundumsatz." INAMA-KONZEPT. Wir bieten an: Schröpfen, Aderlass, Eigenbluttherapie, Blutegel, Nasenreflexzonenbehandlung, phytotherapeutische Ausleitungstherapien

    Neuraltherapie

    Die Neuraltherapie geht davon aus, dass chronische Beschwerden durch fernliegende Störfelder verursacht und in Gang gehalten werden. Dabei kann jede Stelle und jedes Organ im Organismus, das pathologisch verändert ist oder war, zum Störfeld werden. Häufige Störfelder finden sich im Zahn-/ Kieferbereich, an den Tonsillen oder in Narbengebieten. Unabhängig von der pharmakologischen Wirkung der Lokalanästhetika werden durch die Neuraltherapie auch lokale und übergeordnete Regelkreise angesprochen

    Gezielte Schmerztherapie

    Häufig sind Schmerzzustände nicht durch eine "funktionelle Störung/ Erkrankung " zu erklären. Vielmehr ist ein am Körper wahrgenommener Schmerz Ausdruck einer psych. Überlastung: So klagen Kinder häufig über Kopf- und Rückenschmerzen, wobei die Ursache in z.B. schulischer Überforderung zu suchen ist. Auch in der Anamnese von Fibromyalgiepatienten finden sich häufig Überforderungsthemen. Chronische Schmerzzustände sind oft ein Vorbote zum BURN OUT. Die Naturheilkunde bietet in der Fülle ihrer Möglichkeiten auch hier eine sanfte, aber effektive Lösung!

    Orthomolekulare Therapie/Ernährungsberatung

    Nährstoffdefizite können entstehen durch z.B.: Einseitige Ernährung, starken Konsum ungesättigter Fettsäuren, Alkohol, Koffein, Nikotin, in Wachstumsphasen, Schwangerschaft und Stillzeit, längerfristige Einnahme von Medikamenten, wie z. B. Analgetika, Antibiotika, Glukokortikoide. Ernährungsgewohnheiten werden den Lebensgewohnheiten gegenübergestellt und durch Einbeziehung der individuellen Konstitution und Physiologie zu einem ausgewogenen Gesamtkonzept erarbeitet

    Feinstoffliche Heilverfahren

    Aromatherapie

    Duftstoffe wirken nicht nur über die Nasenschleimhaut, sondern auch über die Bronchien und über die Haut. Ihre Wirkstoffe sind schon nach 30 min. im Blut nachweisbar! Therapeutisch nutzt man 100 % reine ätherische Öle. Sie können entweder in Verbindung mit einem neutralen Basisöl (z.B. Mandel-/Oliven-) als Behandlungsöl angewandt werden oder aber ihre Wirkung über eine spez. Duftlampe während einer Behandlung entfalten. Nach Wunsch erhält der Patient sein - für sich - individuell zusammengestelltes Behandlungsöl!

    Moxa-Therapie

    "LINGSHU": Was die Nadel nicht zu heilen vermag, dagegen wirkt das Moxen! Das bedeutet dort, wo die Akupunkturnadel an die Grenzen der Therapiemöglichkeiten stößt, beginnt die Domäne der Moxibustion. "ZHEN JIU": Welke Blumen und alte Menschen kann man nicht akupunktieren! Hierbei wird unter "alt" nicht das biologische Alter gemeint, sondern der energet. Zustand des Patienten. Mittels Akupunktur versucht man einen Energiestau zu lösen, d.h., man arbeitet innerhalb der Energetik des Patienten; bei Moxibustion wird die Energie von außen in den Körper gebracht. Über die Glut einer Moxa-Stange wird nach spez. Therapieschemata zugeordneten Akupunkturpunkten Wärme/Hitze zugeführt. Behandlungsindikationen: Cox-Arthrose, Epicondylitis, Ischialgie, Lumbalgie, Mb. Bechterew, Mb. Scheuermann, Osteoporose, (akuter-)Schiefhals, Schleudertrauma, Schulter-Nacken-Verspannungen, degen.WSBeschwerden, Zst.n.BS-OP, Tinnitus, Migräne.

    Reiki

    Reiki wurde im 19.Jhdt. von Dr.Mikao Usui, einem buddhjstischen Mönch aus Japan, wiederentdeckt.(Daher auch Usui-System) Aber schon im alten Sanskrit wurde über Reiki in Verbindung mit den zugehörigen Zeichen berichtet. Das Wort REIKI ist ein japanisches Wort und besteht eigentlich aus zwei Zeichen: dem REl(=Allumfassendes) und dem CHl/Qi(=Lebensenergie). So spricht man von der "universalen Lebensenergie". Es ist nicht nur eine Anwendung zur Harmonisierung von Körper/Geist und Seele im Sinne einer Entspannungstherapie. Vielmehr besteht die Möglichkeit - ähnlich wie beim Moxen - durch die Energiezufuhr von außen tiefgreifende Heilprozesse auf allen drei Ebenen in Gang zu setzen. Reiki ist feinstoffl. Energie, die weder vom Therapeuten noch vom Patienten spez. Glauben oder gar Religion einfordert. Es besteht die Möglichkeit einer Ganzkörperbehandlung a)im liegen b)im Sitzen oder auch einer Teilbehandlung; sehr sinnvoll auch in Kombination mit Aromatherapie
    und/oder Heilsteinen. Besonders beliebt und bewährt ist die Mentalbehandlung bei Prüfungsangst, Flugangst und Platzangst, Clusterkopfschmerz und Migräne.

    Deeksha

    Oneness Deeksha ist eine göttliche alte Methode, geistige Energie auf einen anderen Menschen zu übertragen. Deeksha gab es in allen Kulturen, Religionen und Glaubensrichtungen. Deeksha wird auch als Energie des Erwachens bezeichnet. Oneness Deeksha kann die Öffnung unseres Bewußtseins für die Einheit allen Lebens initiieren. Es kann zu unbeschreiblicher Freude, innerer Ruhe und einer energetischen Harmonisierung auch auf körperlicher Ebene kommen.

    Derzeit findet jeden Montag von 17.30-19.00 Uhr ein Deekshaabend in der Berneckerstr. 11(Eingang über Inselstr.) in Bayreuth statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    KONTAKT

    Wir sind gerne für Sie da

    Susanne Stumpf
    Zentrum für ganzheitliche biologische Schmerztherapie

    Bahnhofstr. 15
    95444 Bayreuth

    Telefon: 0921 - 2 20 89 67
    E-Mail: mail@susistumpf.de

    Termine bitte nach Vereinbarung